Details

Lagebericht 2004 - Ausblick 2005 Zurück zur Übersicht


Ausblick 2005

Nach der Durchführung der Ausschüttung des Jahres 2002 am Ende des Jahres 2004 wird die Erfassung und Durchführung der Ausschüttung für das Jahr 2003 sowie Nachausschüttungen für Vorjahre eine Hauptaufgabe darstellen. Bei der Diskussion zum sog. Korb II-Urheberrecht wird die VFF darauf achten, dass die Vergütungsansprüche für die private Kopie von rechtmäßig verbreiteten geschützten Werken im Urhebergesetz angemessen geregelt bleiben. Die VFF setzt sich auch weiterhin für eine nachhaltige Erhöhung der Leerkassetten- und Geräteabgabe ein, zumal der Vergütungsbericht der Bundesregierung festgestellt hat, dass die seit 1985 vereinbarte Höhe nicht mehr angemessen ist.

Aufgrund des anziehenden Marktes für DVD-Recorder einerseits und dem Rückgang beim Verkauf von analogen Videorecordern und Videokassetten sowie der Zinsentwicklung für Festgeldanlagen wird im Jahr 2005 mit einem weitgehend gleich bleibenden Ergebnis der VFF zu rechnen sein, sofern die ZPÜ-Gesellschafter sich im Jahr 2005 auf eine Fortsetzung der Aufteilungsvereinbarung ggf. mit abgeänderten Quoten verständigen.


München, den 12. Mai 2005

Bernd Burgemeister
- Geschäftsführer -
Prof. Dr. Johannes Kreile
- Geschäftsführer -

Zurück

© VFF Verwertungsgesellschaft der Film und Fernsehproduzenten mbH 1998 - 2019

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.