Details

Lagebericht 2010 - Erlöse Zurück zur Übersicht


Erlöse

Die Erlöse der Geräte-/Leerkassettenabgabe gemäß § 54 UrhG haben im Geschäftsjahr 2010 EUR 12.050.015,24 betragen.

Aus der Geräte-/Leerkassettenabgabe Ausland erzielte die VFF Erträge in Höhe von EUR 2.785.311,01 im Jahr 2010.

Im Bereich der Kabelweiterleitungsrechte erzielte die VFF auf der Grundlage des neuen Kabelglobalvertrags für 2010 von den Kabelnetzbetreibern Erlöse in Höhe von EUR 22.168.694,31 sowie im Rahmen der Zentralstelle für die Wiedergabe von Fernsehsendungen (ZWF) für die Kabelweiterleitung in Hotels Erlöse in Höhe von EUR 219.703,38.

Die Erlöse aus der Abgeltung der Rechte aus der so genannten Ladenklausel gemäß dem mit der GEMA abgeschlossenen Inkassovertrag betragen EUR 20.451,68. 

Aus der Bibliothekstantieme (§ 27 Abs. 2 UrhG) erzielte die VFF Erlöse in Höhe von EUR 58.236,36.

Für die Abgeltung der so genannten Behördenmitschnittrechte bezahlte das Presse und Informationsamt der Bundesregierung einen Betrag in Höhe von EUR 48.572,83. Aufgrund des Vertrags mit dem Bundesamt für Katastrophenschutz erzielte die VFF Einnahmen in Höhe von EUR 7.500,00.

Im Bereich der Weiterbildungseinrichtungen erzielte die VFF Erlöse in Höhe von EUR 49.597,32.

In der Gewinn- und Verlustrechnung der VFF sind Gesamterträge in Höhe von EUR 38.664.084,61 sowie ein Gesamtaufwand in Höhe von EUR 1.000.450,41 ausgewiesen. Der Gesamtaufwand beträgt 2,59 % der Gesamterträge.

Zurück

© VFF Verwertungsgesellschaft der Film und Fernsehproduzenten mbH 1998 - 2019

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.