Aktuell

Aktuell


Die Produzenten:innen Sibylle Stellbrink, Henning Kamm, Michael Lehmann von der Real Film Berlin und Felix von Poser von der Amalia Film sind für das Historiendrama‚ 3 ½ STUNDEN am Sonntag, den 4. Juli 2021, im Rahmen des FILMFEST MÜNCHEN mit dem Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2021 ausgezeichnet worden. Sie nahmen die mit 25.000 Euro dotierte und von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten mbH (VFF) gestiftete Auszeichnung am Abend entgegen.

Michael Lehmann verkündete, dass das Preisgeld zu gleichen Teilen an die Hochschule für Fernsehen und Film München und die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF für Förderprojekte gestiftet werde, um neue Stoffe zu entwickeln, die zukünftig weitere Ost-/West-Geschichten bzw. Filme zum Thema „Freiheit oder Sozialismus“ erzählen sollen.

 

Weiterlesen …

Traditionell präsentiert das FILMFEST MÜNCHEN in der Reihe „Neues Deutsches Fernsehen“ besondere TV-Movies, die wichtige gesellschaftspolitische Themen aufgreifen oder erzählerisch neue Akzente setzen. Innerhalb dieser Auswahl honoriert der Bernd Bergemeister Fernsehpreis herausragende Produzentenleistungen.

Weiterlesen …

Der Talent Project Market bietet ca. 10 an "Berlinale Talents" teilnehmenden Produzenten und Regisseuren die Möglichkeit, ihr Projekt potentiellen Koproduzenten und Finanziers im Berlinale Co-Production Market vorzustellen. Seit 2004 wird der mit 10.000 Euro dotierte VFF Talent Highlight Award im Rahmen des Talent Project Market von der VFF - Verwertungsgesellschaft für Film- und Fernsehproduzenten mbH gestiftet. Die beiden weiteren Nominierten erhalten 1.000 Euro. Eine internationale Jury vergibt den Preis an das erfolgversprechendste Projekt mit den größten Aussichten auf Produktionsrealisierbarkeit und Herstellung als Filmwerk. Nominiert waren Alba Bosch Duran aus Spanien mit "The Turtles", Jack Tarling aus den UK mit "Learning to breathe under water" und Carlo Velayo aus den USA mit "Tropical Gothic".

Preisträger 2021:

Carlo Velayo aus den USA mit "Tropical Gothic"

Weiterlesen …

2020 wurde zum dritten Mal der VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis im Rahmen des DOK.fest München vergeben. Den mit 7.500,00 Euro dotierten Preis erhielten die Filmproduzentinnen Eva Illmer und Halina Dyrschka mit dem Film JENSEITS DES SICHTBAREN – HILMA AF KLINT.

Alle Informationen rund um den VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis und den diesjährigen mit dem Preis ausgezeichneten Film finden Sie unter:

https://www.dokfest-muenchen.de/VFF_Dokumentarfilm_Produktionspreis

 

Weiterlesen …

Am 23.11.2019 wurde im Rahmen des 39. Internationalen Festivals der Filmhochschulen München der VFF Young Talent Award verliehen. Den Preis erhielt die ungarische Filmemacherin Hajni Kis für ihren Film „LAST CALL“.

Weiterlesen …
© VFF Verwertungsgesellschaft der Film und Fernsehproduzenten mbH 1998 - 2021

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.